FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Prem Rawat Foundation hilft Indien in der Corona-Krise

Die Prem Rawat Foundation (TPRF) stellt 150.000 $ für medizinische Vorsorge und Ausrüstung zur Verfügung, um der von dem schweren Corona-Ausbruch besonders betroffenen ärmeren Bevölkerung in Indien zu helfen.

Unterstützen Sie die Corona-Hilfsmaßnahmen von TPRF mit einer Spende.

TPRF finanziert mit je 75.000 $ die Hilfsmaßnahmen von Americares und Ärzte ohne Grenzen.

An Americares India mobile health clinic.

(Foto/Americares)

Mit dem Zuschuss an Americares werden Präventionsprodukte und lebenswichtige medizinische Geräte für zehn indische Bundesstaaten finanziert, darunter Beatmungsgeräte, Sauerstoffflaschen, Konzentratoren und Pulsoximeter. Mit dem Zuschuss werden auch mobile Gesundheitsdienste unterstützt, die eine medizinische Grundversorgung für mittellose Einwohner in Mumbai bieten.

Mit dem Zuschuss an Ärzte ohne Grenzen werden medizinische Vorbeugungsprogramme gegen Covid-19, Tuberkulose, HIV sowie sexuelle Gewalt und Gewalt gegen Frauen unterstützt.

Diese Hilfsmaßnahmen werden durch großzügige Spenden an TPRF ermöglicht.

„Während die Pandemie weiter wütet, sind wir zuversichtlich, dass unsere gemeinsamen Bemühungen den Bedürftigen Hoffnung und Hilfe bieten und unseren tiefen Sinn für Menschlichkeit zum Ausdruck bringen“, sagt Linda Pascotto, Vorstandsvorsitzende von TPRF.

Auch Vertreter von Americares und Ärzte ohne Grenzen äußerten sich anerkennend über die Partnerschaft.

Menschen mit Behinderung holen Tüten mit Lebensmitteln bei „Food for People“ in Indien ab.

Auslieferung von Lebensmitteln bei Food for People

„Ich bin dankbar für das Engagement von Partnern wie Ihnen, die in Zeiten der Not einspringen. Vielen Dank für Ihre Großzügigkeit“, sagt Christine Squires, Präsidentin und CEO von Americares.

Die Prem Rawat Foundation hat auch ihr langjähriges „Food for People“-Programm im indischen Bantoli den aktuellen Gegebenheiten der Pandemie angepasst, die das Hungerproblem verschlimmert hat. Kürzlich wurden 100 behinderte und ältere Menschen in der Region kostenlos mit Reis, Linsen, Kartoffeln, Schutzmasken und anderen Hilfsgütern beliefert. Seit 2006 hat das „Food for People“-Programm fast 4 Millionen vollwertige Mahlzeiten für Kinder und ältere Menschen in Indien, Nepal und Ghana bereitgestellt.

Zusätzlich zu den jüngsten Initiativen in Indien hat TPRF mehr als 400.000 $ für Corona-Hilfsprojekte in anderen Ländern wie Südafrika, Brasilien, Ecuador, USA und Italien bereitgestellt.

TPRF bietet auch das Friedens-Bildungs-Programm an, eine innovative Reihe von videobasierten Workshops, in denen Teilnehmer ihre eigene innere Stärke, Hoffnung und Frieden entdecken können. Gerade in dieser Zeit erfreut sich das Programm wachsender Beliebtheit. Die üblicherweise als Präsenzveranstaltungen stattfindenden Workshops werden zunehmend auch virtuell angeboten.

Hier können Sie sich über alle Hilfsinitiativen informieren, mit denen die Prem Rawat Foundation zur Sicherung menschlicher Grundbedürfnisse beiträgt, und wie auch Sie sich beteiligen können.

 

YouTube player

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Aktuelle Artikel

Artikel nach Kategorie

Guidestar und Charity Navigator verleihen TPRF die höchsten Bewertungen für Transparenz, finanzielle Verantwortung und Führung.

candid platinum transparency award 2024