2021 feierte die Prem Rawat Foundation (TPRF) ihr 20-jähriges Bestehen – 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zur Förderung von Würde, Frieden und Wohlstand durch die Erfüllung der Grundbedürfnisse von Menschen in aller Welt.

Over 20 years TPRF has become a profound resource for people in over 70 countries..Von Prem Rawat im Jahr 2001 ins Leben gerufen, um Menschen ein Leben in Frieden zu ermöglichen, hat sich TPRF in den letzten 20 Jahren für Menschen in mehr als 70 Ländern zu einer wichtigen Ressource entwickelt.

„Mit der Gründung der Prem Rawat Foundation wollte ich zum Verständnis dafür beitragen, dass persönlicher Frieden die Grundlage für Weltfrieden ist, und Menschen zu einem Leben in Würde, Frieden und Wohlstand verhelfen – die Grundlagen dessen, was uns als Menschen ausmacht“, sagt Prem Rawat. „Wenn Menschen hungrig sind, können wir sie mit Nahrung versorgen. Wenn Menschen durstig sind, können wir sie mit Wasser versorgen. Wenn sie krank sind, können wir ihnen helfen, wieder gesund zu werden. Wenn Menschen auf der Suche nach Frieden sind, kann das Friedens-Bildungs-Programm ihnen helfen, diesen Frieden zu entdecken.“

Unterstützt durch engagierte Freiwillige und Spender auf der ganzen Welt, die Prem Rawats Vision teilen, erfüllt TPRF ihren Stiftungszweck durch eine Vielzahl humanitärer Initiativen.

Das Friedens-Bildungs-Programm von TPRF, eine innovative Workshop-Reihe, in der die Teilnehmenden ihre eigene innere Stärke und persönlichen Frieden entdecken können, hat dabei die größte Reichweite erzielt. Mehr als 200.000 Menschen in über 70 Ländern haben bereits von diesem Programm profitiert. Es hat sich bei den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen in einer Vielzahl von Einrichtungen bewährt, darunter Gemeindezentren, Jugendgruppen, Schulen, Gesundheitseinrichtungen, Obdachlosenheime, Drogenentzugskliniken, Justizvollzugsanstalten u. v. m.

Eine wachsende Zahl von Studien und unabhängigen Berichten ergibt tiefgreifende Auswirkungen auf die Teilnehmenden, wie z. B. die Befähigung, bessere Entscheidungen zu treffen, ein hoffnungsvollerer Blick auf die Zukunft, mehr Selbstvertrauen und eine größere Wertschätzung des Lebens.

TPRF bietet das Workshop-Material in über 30 Sprachen an; für das Programm haben Freiwillige mehr als 240.000 Arbeitsstunden investiert und damit über 3,2 Millionen Dollar an Pro-Bono-Arbeit geleistet.

Ergänzend zum Friedens-Bildungs-Programm hat TPRF mehr als 45 Live-Veranstaltungen und Foren mit Prem Rawat und anderen Personen des öffentlichen Lebens gefördert, um das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass persönlicher Frieden die stärkste Grundlage für den Weltfrieden ist, unter anderem bei prominenten Institutionen wie den Vereinten Nationen und dem Europäischen Parlament.

Die humanitäre Pro-Bono-Arbeit, die TPRF-Freiwillige geleistet haben, verdoppelt sich auf über 6,4 Millionen Dollar, wenn man andere Initiativen mit einbezieht.

Das TPRF-Programm Food for People (FFP) verfolgt einen innovativen Ansatz, um Menschen aus dem Armutskreislauf zu befreien, indem es benachteiligten Gemeinden in Indien, Nepal und Ghana nicht nur vollwertige Mahlzeiten und sauberes Wasser, sondern auch Bildungsmöglichkeiten bietet. Bisher wurden von FFP mehr als 4,1 Millionen vollwertige Mahlzeiten ausgegeben, was zu einer Verbesserung der Gesundheit, der schulischen Leistungen und der wirtschaftlichen Aussichten geführt hat.

Darüber hinaus hat TPRF mehr als 160 Zuschüsse in Höhe von insgesamt über 5 Millionen $ an eine Vielzahl von Partnerorganisationen in 40 Ländern vergeben, um die Opfer von Naturkatastrophen und anderen Notlagen durch Bereitstellung von Lebensmitteln, Wasser, medizinischer Versorgung und anderen Hilfsgütern zu unterstützen.

 

TPRF ist eine eingetragene steuerbefreite gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA und hat von den unabhängigen Bewertungsorganisationen Guidestar und Charity Navigator Bestnoten für Transparenz, finanzielle Verantwortung, Ergebnisse und Management erhalten.

TPRF feierte kürzlich das 20-jährige Bestehen der Stiftung im Rahmen einer virtuellen Konferenz, an der Tausende von Menschen aus 72 Ländern teilnahmen. In seiner Grundsatzrede dankte Prem Rawat allen, die bisher zur Arbeit der Stiftung beigetragen haben, sowie denen, die sich für den zukünftigen Erfolg der Stiftung einsetzen.

„Durch die Bemühungen der Menschen, die für diese Stiftung arbeiten, wurden viele Leben berührt, was sich in unglaublicher Weise auf der ganzen Welt zeigt. … Vielen Dank an alle Teilnehmer“, sagte er. „TPRF ist ein Instrument, um auszudrücken: ‚Ein bisschen Licht in der Dunkelheit wäre wirklich wunderbar.‘ Den Menschen Hoffnung zu geben, die alle Hoffnung verloren haben, das ist eine starke Sache.“

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail