In dem beeindruckenden 11-minütigen Dokumentarfilm „Slaying the Dragon“ erzählt Billa Nanra von seiner Zeit im Gefängnis und wie ihm das Friedens-Bildungs-Programm geholfen hat, seine 22 Jahre andauernde Heroinsucht zu überwinden und sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

 

„Ich habe so viele Jahre versucht, die innere Leere in mir zu füllen, und jetzt fülle ich sie mit etwas Positivem, etwas Wundervollem. Ich habe mich an dieses Friedens-Bildungs-Programm geklammert, als hinge mein Leben davon ab. Ich weiß noch, wie ich aus dem Gefängnis kam. Ich wusste nicht einmal, wo ich in dieser Nacht schlafen sollte, aber ich hatte das Wichtigste: Ich hatte mein Leben auf die Reihe gekriegt, und das war mehr wert als alles andere.“ – Billa Nanra

Erfahren Sie mehr über das Friedens-Bildungs-Programm: https://tprf.org/de/das-friedens-bildungs-programm/

Hören Sie Billas Geschichte als Podcast: https://anchor.fm/billa-nanra

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail