FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Bürgermeister und Stadtrat von Glastonbury verleihen Prem Rawat den „Schlüssel von Avalon“ für seine Verdienste um die Menschheit

Prem Rawat, Friedensbotschafter, Redner und New-York-Times-Bestsellerautor, wurde heute vom Stadtrat von Glastonbury in einer Zeremonie im Rathaus mit dem „Schlüssel von Avalon“ geehrt.

Der amtierende Bürgermeister Jon Cousins und Mitglieder des Stadtrats richteten die Zeremonie aus, um Prem Rawats 50-jähriges Engagement für Frieden in aller Welt und seine Verdienste um die Menschheit zu würdigen.

Prem Rawat, der mit nur 13 Jahren in den Schulferien aus seinem Heimatland Indien angereist war, begann seine außergewöhnliche Lebensreise im Westen mit einem Überraschungsauftritt auf dem Musikfestival in Glastonbury 1971.

Von der allerersten Pyramidenbühne, inzwischen ein Wahrzeichen des Glastonbury Festivals, sprach er vor 12.000 Zuhörern über die Bedeutung praktischen Friedens für die ganze Menschheit. Viele der Anwesenden zeigten sich von den Worten des Teenagers berührt, der bereits im Alter von vier Jahren begonnen hatte, über das Thema Frieden zu sprechen. Prem trat neben Größen wie David Bowie, Fairport Convention und Hawkwind beim Glastonbury Festival auf, mit rund einer Milliarde Fernsehzuschauern mittlerweile das größte Musikfestival der Welt.

Einige der Festivalbesucher von 1971 waren heute – rund 50 Jahre später – bei der Zeremonie zugegen, um Prem Rawat ihren Dank für die positive Auswirkung seiner Botschaft auf ihr Leben auszusprechen.

Sehen Sie die hier die Aufzeichnung der Zeremonie auf Prem Rawats YouTube-Kanal:

Aktivieren Sie Untertitel für übersetzte Sprachen in der YouTube-Ansicht (Symbolleiste am unteren Bildrand), falls die Untertitel nicht automatisch angezeigt werden. Untertitel in weiteren Sprachen folgen in Kürze. Auf dem iPad: Einstellungen –> Bedienungshilfen -> Untertitel & erweiterte Untertitel.

YouTube player

Zitat des Bürgermeisters von Glastonbury: „Die Inspiration für diese neue Bürgerehrung kommt zu einer Zeit, in der die Welt sich großen Herausforderungen, Konflikten und Traumata gegenübersieht – und ich kann mir als ersten Empfänger des Schlüssels von Avalon keinen Besseren vorstellen als Prem Rawat: ein globaler Friedensbotschafter, der die Welt bereist mit der einfachen, aber praxisnahen Botschaft: Frieden ist möglich.“

Zitat von Prem Rawat: „Wenn die Hoffnung aus dem Leben eines Menschen verschwindet, wird es sehr dunkel. Es wird so dunkel, dass man keinen Sinn mehr erkennen kann in dem, was passiert. Man kann dem Leben keinen Sinn mehr abgewinnen. Man steht bevorstehenden Geschehnissen verständnislos gegenüber. Und doch leuchtet auch in diesem Moment ein helles Licht im Herzen jedes einzelnen Menschen. Es ist eine große Ehre, vom Bürgermeister und dem Stadtrat von Glastonbury mit dem Schlüssel von Avalon ausgezeichnet zu werden. Es war ein unglaubliches Erlebnis damals, 1971, auf der Pyramidenbühne zu stehen, mit 13 Jahren. Diese Ehrung jetzt, mehr als 50 Jahre später, ist etwas ganz Besonderes.“

Der Schlüssel von Avalon

Inspiriert von der alten Tradition, Stadtschlüssel an „getreue Freunde der Gemeinschaft“ zu verleihen, ist der Schlüssel von Avalon eine neue, vom Stadtrat von Glastonbury ins Leben gerufene Bürgerehrung, die dem Empfänger symbolisch die Freiheit zugesteht, in der Stadt nach Belieben ein und aus zu gehen, in dem Wissen, dass er „ein getreuer Freund von Glastonbury“ ist.

Prem Rawat

In über 50 Jahren hat Prem Rawat vor vielen Millionen Menschen in mehr als 100 Ländern gesprochen, um seine Friedensbotschaft zu vermitteln. Prem Rawat ist in Indien geboren. Seine erste öffentliche Rede hielt er im Alter von vier Jahren, und mit 13 Jahren begann er weltweit zu sprechen. Der Autor des New York Times-Bestsellers „Hear Yourself – How to Find Peace in a Noisy World“ (deutscher Titel: „Hear Yourself – Inneren Frieden finden in einer lauten Welt“) gründete 2001 die Prem Rawat Foundation mit dem Ziel, die menschlichen Grundbedürfnisse Nahrung, Wasser sowie das oft übersehene Bedürfnis Frieden zu erfüllen.

Die mehrfach ausgezeichneten „Food for People“-Programme in Indien, Nepal und Ghana haben ganze Ortschaften verändert. Er rief auch das Friedens-Bildungs-Programm ins Leben, das in Gefängnissen, in vom Krieg gezeichneten Ländern, in Veteranenzentren und Krankenhäusern in mehr als 75 Ländern sowie in 600 Gefängnissen unterrichtet wird. Das Programm, das auch in Schulen und Universitäten auf der ganzen Welt eingesetzt wird, erreicht alle Gesellschaftsschichten, auch die, die von der Gesellschaft und von Konflikten ins Abseits gedrängt werden, und inspiriert die Teilnehmer, echten persönlichen Frieden zu erfahren.

Im Jahr 2012 wurde Prem Rawat mit dem BrandLaureate International Hall of Fame Lifetime Achievement Award ausgezeichnet und ist damit der vierte Empfänger dieser Auszeichnung (neben Nelson Mandela und Steve Jobs). Prem Rawat ist außerdem Pilot, Erfinder, Fotograf, Oldtimer-Restaurator, Ehemann und Vater von vier Kindern sowie Großvater von vier Enkelkindern.

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Aktuelle Artikel

Artikel nach Kategorie

Guidestar und Charity Navigator verleihen TPRF die höchsten Bewertungen für Transparenz, finanzielle Verantwortung und Führung.

candid platinum transparency award 2024